Größere Ausflüge Teil 2: Tessin

14 10 2008

Wer glaubt, dass die Schweiz nur aus Bergen, Wiesen, abgelegenen Hütten und Kühen besteht, der irrt sich! In der Schweiz lassen sich sogar Palmen finden. Dafür kann man beispielsweise in die italienisch-sprachige Schweiz fahren. Genau das haben Christian und ich am Donnerstag getan, als uns unsere nächste Reise ins Kanton Tessin geführt hat. Zuerst fuhren wir in die Kantonshauptstadt Bellinzona über der die drei Burgen Castello Montebello, Castelgrande und Castello di Sasso Corbaro thronen. Alle drei Burgen zählen neben der Stadtmauer und dem Stadtkern zum UNESCO Weltkulturerbe.

Anschließend führte unser Weg weiter nach Locarno, eine Stadt am Nordufer des Lago Maggiore. Bekannt ist die Stadt vor allem aufgrund des internationalen Filmfestivals, welches alljährlich im August auf der Piazza Grande stattfindet. In Locarno ließen wir uns auf einer sonnigen Terrasse unter Palmen von Mc Donald’s nieder und ließen uns den McGruyère der Schwiizer Wuche schmecken. 😉

Letzter Haltepunkt auf unserer Reise war das einstige Fischerdorf Ascona. Diese Ortschaft war eindeutig die schönste der an diesem Tag gesehenen. Die sonnige Uferpromenade am Lago Maggiore lud zu einem Besuch in einem der vielen Straßencafés ein. Anschließend schlenderten wir durch die verwinkelte Altstadt zu unserem Auto und fuhren zurück in die „Heimat“ nach St. Gallen.

Bitte auf das jeweilige Bild klicken, um die Slightshow zu sehen.

Und hier ein Ausschnitt der Route, die wir gefahren sind…


Werbeanzeigen

Aktionen

Information

One response

21 10 2008

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: